Slideshow
Besucher:
Heute: 5
Total.: 37338

Olympus OM-D E-M10 – neue, kompakte Systemkamera für Einsteiger

Mit der E-M10 veröffentlicht Olympus ein Einsteigermodell der erfolgreichen OM-D Systemkamera Reihe.
Gegenüber der E-M5 und E-M1 fehlen der E-M10 der Spritzwasserschutz und der Zubehöranschluss. Auch der Bildstabilisator verfügt „nur“ über 3 Achsen, gleicht aber 3.5 Blendenstufen aus.
Neu ist in der E-M10 der eingebaute Blitz, eine zweite HDR Funktion und das Fehlen des Tiefbassfilters, der normalerweise Moiré Effekte verhindern soll, gleichzeitig aber auch die Bildschärfe beeinträchtigt.

weitere, technische Daten:

  • 16.1 Megapixel 4/3“ Live MOS Sensor im Micro Four Thirds Format
  • TruePic VII Bildverarbeitungssensor
  • Kontrast Autofokus mit 81 Punkten und
  • 3-Zoll schwenkbarer LCD Touchscreen mit 1037000 Pixel Auflösung
  • integriertes WiFi zur Bildübertragung und Kamerasteuerung
  • elektronischer Sucher mit einer Auflösung von 1.44 Millionen Pixeln und 100% Bildabdeckung

Die Olympus OM-D E-M10 wird ab Mitte Februar zu einem Preis von 599,- EUR (Gehäuse in Silber oder Schwarz) verfügbar sein.
Ein Kit mit M. ZUIKO.DIGITAL ED 14-42mm 1:3.5-5.6 EZ Objektiv kostet ca. 799,- Euro

Pressemeldung zur E-M10

Kommentieren

 
Archive