HomePreviewNext
Auf dem "Turbo 30" Board der Firma Makro C.D.E. verrichtete ein MC68EC030 Prozessor mit 40 MHz seinen Dienst. Dieser war zwar pinkompatibel zum MC68030, verfügte jedoch über keine PMMU (Programmable Memory Management Unit). Eine MC68882 FPU konnte ebenfalls auf dem Board eingesetzt werden, ein entsprechender Steckplatz war vorhanden, ist im Bild oben allerdings nicht bestückt.
Als Betriebssystem wurde für die Turbo 30 Karte ein angepasstes KAOS-TOS verwendet. Alternativ konnte man auch hier das TOS 2.06 einsetzen.
Das Turbo 30 Beschleunigerboard kostete Anfang 1992 etwa 2198,- DM in der oben zu sehenden Version, also mit 40 MHz CPU und ohne FPU.
Autor/Quelle des Bildes: Bernd Mädicke