[Logo]


[About me]
[News]
[Links]
[Files]
[History]
[Hardware]
[Gallery]
[eMail]
[Logfile]

Any Browser
[WebCounter by GOWEB]
since 18.12.98

Die Atari Rechner Previous | Next



C-LAB Falcon MK II
Nachdem die Produktion und Weiterentwicklung des Falcon030 im Jahr 1993 gestoppt wurde, schloß die deutsche Firma C-Lab Anfang 1995 einen Lizensvertrag mit Atari, um auf der Basis der Falcon Technologie weitere Produkte zu entwickeln. Erste Ergebnise waren der Falcon MK I und der Falcon MK II . Später folgte noch der Falcon MK X, der zusätzlich in einem Towergehäuse und mit abgesetzter Tastatur daher kam.

Der C-Lab Falcon MK II unterscheidet sich gegenüber dem Atari Falcon 030 durch folgende Punkte:
  • Anpassung von Audio Ein- und Ausgang an den Line Level: In-/Output-Level -10 bis +4 dB, Frequenzgang +/- 0.5 dB linear, Gerräuschspannungsabstand >80 dB
  • neue AD-/DA-Wandler aus dem HIFI Bereich
  • interne (!) SCSI Platte mit 512 MB statt der internen 80 MB IDE Platte im Atari Falcon
  • standardmäßig 14 MB RAM Arbeitsspeicher
Gefertigt wurde der C-Lab Falcon von der taiwanischen Firma EFA, die auch schon für Atari den Falcon produzierte. Der Preis des C-Lab Falcon MK II betrug 1995 etwa 5000,- DM (2.556,24 EUR)


Vollansicht Anschlüsse hinten
der Rechner in der Draufsicht die Anschlüsse auf der Rückseite
Ansicht rechts Ansicht links
das Floppylaufwerk rechts die Anschlüsse auf der linken Seite
Label Typenschild
das Label des Falcon MK2 das Typenschild